MEDTRON Accutron CT-D

Computertomographie

CT-Kontrastmittelinjektor Accutron CT-D

Der Accutron CT-D erfüllt alle Ansprüche hinsichtlich Präzision in der Diagnostik, Patientenschonung und Wirtschaftlichkeit. Der netzunabhängige Doppelkolben-Injektor zur Injektion von Kontrastmittel und physiologischer Kochsalzlösung in der Computertomographie zeichnet sich durch hohe Anwenderfreundlichkeit und modernste Antriebstechnik aus. 

Optimierte Diagnostik

Die präzise Doppelkolben-Injektion des Accutron CT-D sorgt für eine stabile Flussrate des Kontrastmittels und stellt somit eine homogene Kontrastmittel-Anreicherung während der gesamten Untersuchung sicher. Aufgrund der Möglichkeit, innerhalb einer mehrphasigen Injektion die Konzentration des Kontrastmittels zu ändern, kann eine noch bessere Diagnostik (z.B. bei der CT-Angio) erzielt werden.


Präzise, wirtschaftlich und patientenschonen

Das System zur optimierten Gabe von Kontrastmittel und physiologischer Kochsalzlösung verkürzt nennenswert die Untersuchungszeiten und trägt zu einer deutlichen Reduzierung des Kontrastmittel-Verbrauches bei. Über die integrierte, beheizbare Spritzenaufnahme können Easy Loading Syringe (ELS)-Spritzen mit einer Füllmenge von je 200 ml eingesetzt werden. Die Druck-Überwachung in Echtzeit erlaubt einen äußerst patientenschonenden Einsatz. Vorgefüllte Spritzen können verwendet werden.


Wirtschaftlich, autark und sofort einsatzbereit

Der Accutron CT-D ist absolut kabellos erhältlich. Der Kontrastmittel-Injektor verfügt über integrierte, wieder aufladbare Hochleistungsakkus und eine funkgesteuerte Touch-Screen-Fernbedienung. Mit dieser können Einstellungen bequem vom Kontrollraum aus vorgenommen werden. Eine schnelle Installation des Accutron CT-D an jedem Ort spart Zeit und trägt damit maßgeblich zu einer Optimierung des Workflows bei. 


Anwenderprogrammierbar und intuitiv bedienbar

Die beiden Rezipienten für Kontrastmittel und physiologische Kochsalzlösung verfügen über separat ein- und ausschaltbare Heizungen, mit denen die Temperatur von vortemperierten Flüssigkeiten gehalten werden kann. Die Benutzerführung durch die Menüs ist gut strukturiert und selbsterklärend. Sie erlaubt eine hohe Anwenderfreundlichkeit und eine intuitive Bedienung. Die Anzeige der Injektionsparameter (numerisch) oder alternativ der Druckkurve (grafisch) erfolgt sowohl am Injektor als auch an der Touch-Screen-Fernbedienung. Mit der Auto-Hold-Funktion kann voreingestellt werden, dass eine Injektion zwischen zwei Injektionsphasen unterbrochen und später fortgesetzt werden kann.


Integration in den diagnostischen Prozess

Der Accutron CT-D kann über ein Interface (wie z.B. ein CANopen-Interface) mit den meisten namhaften CT-Scannern gekoppelt werden. Somit sind die Bildgebungsanlage und der Injektor synchron steuerbar. Dies erhöht den Bedienkomfort und verringert die Rate möglicher Anwendungsfehler. Die Untersuchungsabläufe werden beschleunigt und die Belastung des Patienten wird deutlich reduziert. Die Injektionsprofile werden zusammen mit dem Scanprotokoll verwaltet. Komplexe Untersuchungen aus mehreren Scans und Injektionsphasen sind leichter zu gestalten.


Broschüren

Link zu Verbrauchsmaterial


zurück zur Übersicht MEDTRON KM-Injektoren